Skip to Content

Die Heißesten Positionen, Um Rumzumachen, Die Eure Erotischen Momente Steigern Werden

Die Heißesten Positionen, Um Rumzumachen, Die Eure Erotischen Momente Steigern Werden

Du suchst nach den heißesten Positionen, um rumzumachen, die deinen Partner nach mehr verlangen lassen?

Deine Suche hat ein Ende. Willkommen und schnall dich an für diese erotische Fahrt!

Im Wesentlichen geht es beim Rummachen darum, dass es ungezwungen geschieht. Ein gezwungenes Rummachen ist nie eine gute Idee, einfach, weil du ständig daran denkst, was du als Nächstes tun wirst, anstatt den Moment zu genießen und dich großartig zu fühlen.

Dein Partner wird das mitbekommen und das ist, offen gesagt, ein Stimmungskiller.

Ich weiß, jeder ist ein wenig nervös beim ersten Mal (ich miteingeschlossen), doch das Erste und Wichtigste, das du verstehen musst, ist, dass die besten Rummach-Momente dann geschehen, wenn du am entspanntesten und bereit für etwas Neues bist.

Wenn du dich nicht mehr erinnern kannst, wann du das letzte Mal aus deiner Komfortzone herausgekommen bist, dann weißt du, dass sich die Dinge ändern müssen.

Wenn man nach der perfekten Position, um rumzumachen, sucht, dann geht es dabei vor allem darum, den Körper seines Partners zu erforschen und seine eigene Komfortzone auszuprobieren, um zu sehen, was am besten für dich funktioniert. Rummachen sollte immer beiderseitig und ungezwungen sein.

Wenn du dich also bereit dafür fühlst, deine innere Sexgöttin aus dem Reich des Rummachens zum Vorschein zu bringen, dann findest du hier unten alles, was du benötigst, um eure erotische Reise zu starten und eure Intimität zu steigern. Du findest hier:

• Die ultimativen Tipps für die besten Rummach-Momente

• Die besten Kusstechniken

• Die heißesten Positionen, um rumzumachen, die eure erotischen Momente steigern werden, alles detailliert beschrieben.

Dann lass uns loslegen!

Die ultimativen Tipps für die besten Rummach-Momente

1. Lass uns auf Tuchfühlung gehen!

Ein Mann und eine Frau sitzen in einer Umarmung auf einem Doppelbett

Wir lieben es alle, berührt zu werden. Ich mein, wer mag das nicht? Natürlich, solange das jemand ist, von dem wir gerne berührt werden wollen.

Die Idee hinter den Berührungen soll sein, dass du deinem Partner zeigst, dass du ihn willst und den nächsten Schritt machen willst.

Leg deine Hand auf seinen Oberschenkel, während du mit ihm sprichst, fahr durch seine Haare beim Herumalbern und wenn die Atmosphäre feurig wird, lass dein inneres Biest frei.

Männer mögen es nicht mit Frauen rumzumachen oder sogar Sex mit ihnen zu haben, wenn diese nur regungslos daliegen oder ihre Arme nur ruhig liegen haben.

Es zeigt, dass du nicht so auf das Rummachen stehst und im Grunde genommen, fühlt es sich so an, als ob etwas fehlt. Und meistens ist das, was fehlt, dein Enthusiasmus und das ist schließlich ein Stimmungskiller.

Leg deine Arme um seinen Nacken und zieh ihn näher zu dir, während ihr euch küsst. Scheu dich nicht, ihn auszuziehen, während ihr rummacht, denn es wird ihm zeigen, dass du ihn willst und gibt es ein besseres Aphrodisiakum, als zu wissen, dass dein Partner dich will?

Dieser innere Kampf zwischen deiner wilden und deiner schüchternen Seite wird ihn in den Wahnsinn treiben und er wird sich Hals über Kopf in dich verlieben!

2. Hab die Kontrolle

Ein Mann und eine Frau auf dem Boden haben leidenschaftlichen Sex

Am einfachsten ist es, der Leidenschaft den Weg vorgeben zu lassen. Du kommst an, er ist schon ganz heiß und du weißt, es wird rund gehen, also ist deine Arbeit hier getan, nicht wahr?

Falsch gedacht. Zeig ihm, dass du die Kontrolle hast, die du im Grunde genommen auch hast.

Warum diese also nicht auch ausnutzen? Wenn du mit ihm rummachst, dann sei oben oder sitz in seinem Schoß, da du so das Tempo vorgeben kannst.

Steigere die Lust durch Küsse und Berührungen.

Reiß ihm die Kleider vom Leib und wenn du das Gefühl hast, es nicht mehr aushalten zu können, dann kannst du ihm gerne etwas Schmutziges ins Ohr flüstern oder ihn sogar aufs Bett stoßen und den Weg vorgeben.

Das Wechseln der Positionen und der Macht zwischen euch beiden ist das, was großartigen Sex ausmacht.

Oder wenn du manchmal mit ihm spielen möchtest, dann mach so lange mit ihm rum, bis er es nicht mehr aushält und mach dann einen Rückzieher.

Verweigere ihm den Sex und es wird ihn nur dazu bringen, beim nächsten Mal mehr zu wollen.

Männer sind Jäger und eine schlaue Beute zu sein, bringt mehr Pepp in eure gesamte Beziehung.

Was uns zur Frage bringt: wer ist hier eigentlich der wahre Jäger? Armer Junge, wird nicht mal wissen, was ihn da getroffen hat.

3. Das Necken kann weit reichen

Ein schwarzer Mann und eine weiße Frau küssen sich im Bett

Männer stehen nicht so auf das Vorspiel wie Frauen, denn bei ihnen reicht schon eine gezielte Berührung aus, um sie auf Hochtouren zu bringen.

Doch wir Frauen benötigen mehr Zeit dafür und um abzugehen, müssen wir richtig angeturnt werden.

Also bring ihn dazu, es genauso zu lieben, wie du. Neck ihn mit Küssen, indem du ihn an anderen Stellen küsst als auf den Mund, stoß ihn weg, wenn er es am wenigsten erwartet und zieh ihn wieder an dich mit größerer Leidenschaft und Begierde.

Knabbere an seinem Ohr und wirf ihm ein verschmitztes Lächeln zu, wenn du von ihm weggehst.

Bring ihn dazu, dir hinterherzulaufen und hab keine Angst, es spielerisch zu gestalten. Es gibt kein perfektes Rezept für guten Sex, also kannst du es auch so tun, wie du es magst.

Jagen, verschiedene Spielchen spielen, necken oder sogar tanzen, während ihr das macht – die Möglichkeiten sind endlos. Die einzige Regel: genießt es!

4. Misch es auf

Auf dem Bett lieben sich ein Mann und eine Frau

Wenn du beginnst, sei sinnlich und langsam. Halte Augenkontakt und fahr mit deinen Händen durch sein Haar.

Es sollen lange Küsse sein und genieße aufrichtig jede Sekunde davon. Wickle deine Beine um ihn und zeig ihm, dass du ihn willst, genau hier und jetzt, doch lass dir Zeit, bis du soweit bist.

Achte auf seine erogenen Zonen und hab keine Scham, seine Hände in die Richtung deiner Zonen zu führen.

Letzten Endes geht es darum, Intimität aufzubauen und euer Sexleben auf eine etwas andere Art aufzupeppen.

Doch denk daran, dass ein langes Vorspiel dazu neigt, langweilig zu werden, wenn wir es nicht ein bisschen aufmischen.

Beginn langsam und nimm dann an Fahrt auf; unterbrich ihn dann und reize ihn für eine Minute oder so; dann werde wieder langsamer.

Geh so richtig ab mit verschiedenen Kussarten (inklusive dem „Spiderman Kuss“) und deinen Händen in seinen Haaren und dann lass ihn die Führung übernehmen, während du es genießt. Hab die Kontrolle und übergebe ihm dann die Macht.

Auf diese Art wird es keinem von euch beiden langweilig und du kannst das Beste aus diesem Rummach-Moment mit ihm herausholen.

Schließlich ist es in solchen Momenten auch in Ordnung, ein wenig egoistisch zu sein – solange du dich nicht umdrehst und schlafen gehst, sobald du fertig bist.

Oh warte, das würden eher Männer tun. Ach, vergiss es.

5. Selbstbewusstsein ist der Schlüssel!

Auf dem Bett küsst eine Frau in Shorts und einem schwarzen T-Shirt einen Mann mit Bart

Die attraktivste Eigenschaft von allen ist Selbstbewusstsein. Es gibt keinen Mann da draußen, der einer selbstbewussten Frau widerstehen könnte – einer Frau, die weiß, was sie will, die ihren Wert kennt und keine Angst davor hat, dies zu zeigen.

Du willst ihn? Hol ihn dir. Du willst, dass er dich küsst? Sag es ihm. Du willst, dass er dich berührt?

Führe seine Hände deinen Körper entlang; er wird den Hinweis schon verstehen. Hab keine Angst davor, nach Dingen zu verlangen, die du gern im Bett machen willst, solange es auch für ihn okay ist.

Versaute Dinge und Fantasien müssen immer zuvor besprochen werden, doch das weißt du eh schon.

Und all die Makel, die du glaubst zu haben, die er angeblich hassen wird? Dehnungsstreifen, ein bisschen Babyspeck am Bauch oder was auch immer?

Er sieht das nicht mal. Glaub mir. Ich hasste meinen Körper viel zu lang, aufgrund einer toxischen Beziehung, in der ich mal war und es hat viel zu lange gedauert, bis ich realisiert habe, dass ich die Einzige bin, die diese Makel sieht.

Wenn du dich großartig fühlst, zu stöhnen beginnst und den Moment genießt, dann wird er nur das Funkeln in deinen Augen sehen, die Leidenschaft in deiner Stimme und die Begierde in deinen Bewegungen.

Wenn du Gefallen daran hast, siehst du wie eine wahre Göttin aus und kein Mann kann dem widerstehen. Also vergiss all die Makel und Ängste – und akzeptiere die Wahrheit, dass du makellos bist!

Die besten Kusstechniken

Da du nun einige essenzielle Tipps kennst, wie euer Rummachen besonders gut wird, findest du hier einige einfache Kusstechniken, die zu großartigen Resultaten führen. Im Grunde genommen kannst du ihn mit ein bisschen Mühe von den Socken hauen und er wird es kaum erwarten, sich dafür zu revanchieren.

Andererseits stehen die Chancen hoch, dass du das schon ohnehin tust. Weiter so, Mädel!

Ebenso, falls du dich stattdessen bereit fühlst zum Abschnitt mit den heißen Positionen, um rumzumachen, zu springen, dann lies einfach unten weiter!

1. Knabbern

Beim Sex beißt eine Frau einem Mann in den Nacken

Ein guter Kuss ist Millionen wert, also ist es eine gute „Investition“, wenn man ein paar verschiedene Techniken beherrscht.

Seine Zähne während des Küssens zu verwenden, ist ein richtiger Anturner (naja, solange du nicht in den Kannibalen Modus wechselst).

Geh es langsam an und merke dir, dass der erste Kuss immer sanft sein soll! Du willst schließlich keinen Moment früher als du solltest zum Knabbern übergehen, damit du nicht die Stimmung ruinierst.

Das Knabbern sollte ungefähr in der Mitte eures Rummachens auftreten.

Wenn du ihn also küsst, neige dich zu ihm, schnapp dir seine Unterlippe zwischen deinen Zähnen und ziehe sie behutsam weg.

Es geht einfach nur darum, ihm ein bisschen anderes Gefühl zu geben, als jenes, wenn ihr euch nur so küsst.

Du kannst sowohl an der Ober- als auch an der Unterlippe knabbern, an seiner Zunge, seinem Ohrläppchen – es gibt keine Grenzen…solange du es behutsam und verspielt machst.

2. Nuckeln – aber nicht zu viel!

Ein Mann küsst den Hals einer geilen sexy Brünette in schwarzen Dessous

Merk dir, dass du kein Staubsauger bist (was man vielen Männern sagen könnte, mit denen ich schon mal ausgegangen bin).

Geh es langsam an – nuckle an seiner Lippe, seinem Nacken oder Ohrläppchen. Ganz wie du willst.

Die Idee ist dieselbe wie beim Knabbern – ihm einfach ein anderes Gefühl zu geben, als jenes, das er gewohnt ist.

Achte nur darauf, dass du keine Knutschflecken auf seinem Nacken hinterlässt, während du nuckelst. Ihr seid schließlich keine Teenager mehr!

Achte ebenfalls darauf, dass ihr eine perfekte Position zum Küssen findet, während ihr miteinander rummacht.

Weißt du, es geht darum, so viele verschiedene aufregende Momente einzubauen wie möglich und die beste Position zum Küssen zu finden für das ultimative Vergnügen. Du kannst eine der folgenden Positionen ausprobieren:

• Brust an Brust, wo du dich langsam auf seinen Schoß setzt, während ihr euch küsst

• Seite an Seite, wo ihr entweder nebeneinander sitzt oder liegt und euch innig küsst (perfekt für lange Kuschelphasen)

• Missionarsstellung, wo du oben bist und ihr euch küsst.

3. Anfassen, anfassen

Eine Frau mit rosa Nagellack hält einen Mann am Kinn und küsst ihn leidenschaftlich

Das ist die eine Regel, die man immer wiederholen und nie vergessen sollte. Stell dir vor, du küsst jemanden oder machst mit ihm rum und seine Hände hängen einfach nur da.

Es fühlt sich so an, wie wenn du eine Puppe küssen würdest – es gibt keine Emotionen, keine Begierde und keine Leidenschaft.

Weshalb es wirklich wichtig ist, die Hände miteinzubeziehen. Berühr seinen Nacken, seine Brust, zieh ihn näher an dich heran oder drück ihn weg und stoß dann wieder mit ihm zusammen.

Sieh es als eine Art Spiel – hab einfach Spaß und genieße es. Fahr mit deinen Händen durch sein Haar, leg sie um seinen Nacken oder auf seinen Rücken. Wo auch immer dich dein Gefühl hinführt.

4. Mit dem Ohr spielen

Eine Frau leckt einem Mann das Ohr

Wahrscheinlich weißt du das, doch falls nicht: die Ohren sind eines der sensibelsten Körperteile.

Schon ein leichtes Nuckeln an ihnen kann ihn ganz verrückt nach dir machen und die Stimmung aufheizen.

Du kannst sein Ohr küssen, behutsam reinatmen (nicht pusten, sonst tust du ihm weh), in sein Ohr stöhnen, ihm liebe (oder schmutzige) Dinge hineinflüstern, daran nuckeln oder wirklich sanft, und ich meine wirklich sanft, daran knabbern.

Wenn du an seinem Ohr knabberst, musst du wirklich vorsichtig rangehen, vorsichtiger als bei seinen Lippen.

Da seine Ohren wirklich sehr sensibel sind, musst du vorsichtig sein. Doch ein kleines behutsames Knabbern wird ihn anturnen…und zwar sehr. Also, nichts wie ran!

5. Der Nacken

Ein Mann küsst den Hals einer geilen Blondine

Wenn ihr euch küsst oder rummacht, ignoriere nicht den Nacken. So wie es Frauen lieben am Nacken geküsst zu werden, genießen das Männer genauso.

Und was noch viel wichtiger ist, der Nacken ist voll mit Nervenenden, weshalb diese Region so empfindlich auf Berührungen reagiert.

Versuche dich von seinen Wangenknochen hinunter zum Nacken zu bewegen, dann nuckle daran, knabbere, oder überhäufe seinen Nacken mit Küssen (und vergiss nicht sein Schlüsselbein miteinzubeziehen).

Du sollst ihm dadurch zeigen, wie sehr du auf ihn stehst und Männer neigen dazu, aus der Praxis zu lernen.

Wenn du seinem Nacken, seinen Ohren oder anderen erogenen Zonen Aufmerksamkeit schenkst, wird er es dir gleichtun.

Und gibt es eine schönere Beziehung als eine, bei der den Partnern das Vergnügen des jeweils anderen wichtig ist? Ich denke nicht.

6. Vorsichtig mit der Zunge!

die beiden kauen sexy

Das ist nicht unbedingt eine Technik, doch der Grund, warum es hier erwähnt wird, ist, dass es überaus wichtig ist, daran zu denken.

Wir hatten alle schon mal wirklich schlechte Erfahrungen, was Zungenküsse anbelangt.

Zu viel Zunge fühlt sich so an, als ob man eine Autowaschanlage küsst oder einen Schwertkampf mit seinen Zungen führt – was nicht nur unangenehm fürs Auge ist, sondern wirklich scheiße ist.

Gleite deine Zunge an seiner entlang. Geh es langsam an oder verwende deine Zunge, wenn du sanft seinen Nacken leckst, bevor du ihn küsst.

Es gibt keinen Grund, ihm deine Zunge in den Hals zu stecken (das gilt auch umgekehrt, meine Herren!) oder sie komplett zu meiden.

Du musst einen Mittelweg finden mit deinem Partner und das ist nicht so schwer zu erreichen, wenn du mal seinen Rhythmus gefunden hast.

Die heißesten Positionen, um rumzumachen, die eure erotischen Momente steigern werden

Nachdem wir nun ein paar grundlegende Tipps und Kusstechniken abgedeckt haben, die dich wahrhaftig zu einer Göttin des Rummachens machen, widmen wir uns nun den Positionen, um rumzumachen – weshalb du eigentlich diesen Artikel hier liest.

Und keine Sorge, du musst keine Gymnastikweltmeisterin oder aus Gummi sein, um etwas davon auszuprobieren. Das Einzige, das du brauchst, ist ein starker Wille und Geduld!

1. Lapdance

eine Frau, die verführerisch in sexy schwarzen Dessous tanzt

Pepp die Dinge ein wenig auf, indem du eine kleine Wendung in euren Rummach-Moment hineinbringst.

Leg etwas sanfte und verführerische Musik auf und zieh dir Reizunterwäsche an, um dich in deiner vollen Pracht zu zeigen.

Glaub mir, er wird nur Augen für dich haben. Und das ist eine super Position, nicht nur für einen Lapdance, sondern für jegliche Art des Rummachens.

Du kannst das tun, während ihr beide auf der Couch liegt und fernseht, während er gerade isst oder an seinem Tisch arbeitet.

Überrasch ihn oder folge deinem Bauchgefühl und tue das, was du in dem Moment für richtig hältst.

Du kannst ihm dabei ins Gesicht sehen, so könnt ihr eure Intimität mit langsamem Küssen und Kuscheln steigern oder du kannst ihm den Rücken zudrehen, um es etwas ungezogener und perverser zu gestalten.

Einen weiteren Kick verpasst es euch, wenn du es vor einem Spiegel machst, während du ihm den Rücken zudrehst.

Es verleiht dir die nötige Stärkung deines Egos, wenn du im Spiegel siehst, wie du es rockst und er komplett baff ist und naja, es sieht ziemlich filmreif aus.

2. Missionarsstellung

Geschlecht eines Ehepaares auf einem weißen Laken

Du magst vielleicht denken, dass das nur eine normale Stellung ist, etwas, dass ihr immer tut, doch es ist eine großartige Stellung, um die Intimität zwischen euch beiden zu steigern.

Ihr könnt Augenkontakt halten und es ist auch eine perfekte Position zum Knutschen. Du kannst sein Gesicht halten, während du ihn küsst und ihn ganz eng umarmen, wenn der Moment danach verlangt.

Es gibt einen Grund, warum das die Lieblingsposition der Männer ist.

Sie können dein Gesicht sehen, während ihr es macht und auf diese Weise merkt er, ob er es richtig macht.

Also schäme dich nicht für deine Gesichtsausdrücke. Sie sind extrem wichtig für euch beide, um das Beste rauszuholen.

Und sie lieben diese Position besonders, da sie die Kontrolle haben, was ein Aphrodisiakum für sich ist.

Er kann an deinem Ohr knabbern, deinen Nacken küssen und beißen, deine Hände über deinen Kopf fesseln und seien wir mal ehrlich – es fühlt sich großartig an, besonders, da wir wissen, dass wir jemanden haben, der es genießt, uns glücklich zu machen.

Und es rechtfertigt zumindest all den Trockensex, den wir als Teenager hatten.

Es stimuliert die richtigen Dinge und besonders in dieser Position bringt es ihn an den Rand seiner Nerven. Es ist wirklich ein toller Weg, um deine Intimzone maximal zu stimulieren.

3. Löffelchenstellung

Ein Mann auf dem Bett streichelt ein geiles Mädchen

In Zeiten, wo du nicht in der Stimmung für viel Action oder viel Bewegung bist und du einfach nur nebeneinander liegen und die Zeit, die ihr gemeinsam verbringt, genießen willst, dann ist die Löffelchenstellung die perfekte Position für dich.

Das ist auch die perfekte Position für jene Tage, an denen ihr einfach beieinander sein wollt, ohne Liebe zu machen – oder ihr gerade gekommen seid und euch noch nahe sein möchtet.

Ihr könnt euren Atem und Herzschlag synchronisieren, während er dich von hinten umarmt. Ihr könnt euch in dieser Stellung küssen und er kann noch immer ein paar Sexbewegungen andeuten, um die Spannung zu steigern.

Ebenfalls ist es auch ein guter Weg, um Liebe zu machen, wenn ihr es einfach langsam und ruhig angehen wollt und die Zeit miteinander ohne Hast genießt.

Und wieder einmal, hat er hier hauptsächlich die Kontrolle. Seine Hände können über deinen gesamten Körper wandern und du kannst dich leicht zu ihm drehen, um ihn zu küssen und mit deiner Hand seinen Kopf anpacken, um zu zeigen, wie sehr du es genießt.

Doch ehrlich gesagt ist das die beste Position nach dem Sex, da er einfach deinen Duft einatmen kann und du einschlafen kannst, während eure Herzen gemeinsam schlagen. Das ist äußerst romantisch.

4. Gegen die Wand

Ein Mann küsst eine Frau gegen eine Mauer

Es hat etwas Heißes an sich, wenn er dich an die Wand drückt, seine Hände hinter deinen Nacken und Kopf gibt und diesen filmreifen Kiss hinlegt.

Einen, bei dem du dahinschmilzt und es dir den Atem raubt.

Während es ziemlich unmöglich ist, Sex zu haben, während man sich gegen die Wand drückt, eignet sich diese Position perfekt, um rumzumachen an so einer erotischen Nacht voll leidenschaftlichem Sex.

Es gibt viel Platz, damit deine Hände herumwandern können, ihn auszuziehen, ist viel einfacher und er kann dich hochheben, sodass du deine Beine um ihn herumschlängeln kannst.

Und während du in dieser Position bist, kann er dich mit Leichtigkeit rüber zum Bett tragen und dort weitermachen.

Es gibt schon einen Grund, warum in Filmen immer diese Position gezeigt wird, wenn sie ausdrücken wollen, wie leidenschaftlich das Paar ist.

Er kann deinen Nacken küssen (Jungs, das ist ein sicheres Ticket ins Paradies – um Himmels Willen, tut es!), an deinem Ohr knabbern und das alles, während du diesen Anblick genießt. Und das ist ein verdammt heißer Anblick, seien wir doch ehrlich, Ladys!

5. Liebe von oben!

ein liebendes Paar fickt auf einem weißen Laken

Fessle deinen Mann ans Bett (oder Boden, wir urteilen ja nicht), setz dich auf seinen Schoß und küss ihn wie verrückt.

Es liegt ein gewisser Reiz an einer Frau, die weiß, was sie will und sich das schnappt, das Männer verrückt werden lässt.

Oder es könnte die Tatsache sein, dass du ihn willst. Was auch immer es sein mag, es ist unglaublich und super sexy zugleich.

Drücke seine Hände über seinen Kopf und nimm dir Zeit, seinen Körper und seine erogenen Zonen zu erforschen.

Es ist eine tolle Art, um herauszufinden, was er mag und auch ein toller Weg für ihn, sich begehrt und geschätzt zu fühlen.

Plus, er bekommt dich in deiner vollen Pracht zu sehen! Und er wird sich sicher revanchieren wollen, glaub mir.

6. Seite an Seite sitzen

ein glückliches Liebespaar, das während der Weihnachtsferien auf dem Boden des Raumes sitzt und sich küsst

Obwohl das hier zunächst etwas eigenartig klingt, vertrau mir – diese Position, um rumzumachen, ist wirklich heiß.

Sagen wir, ihr sitzt grad auf der Couch und seht fern. Diese „Seite an Seite sitzen“-Position bedeutet auch, dass ihr nebeneinander sitzt und eure Beine aneinander presst und eure Arme um einander legt.

Hierbei geht es nur um Versuchung. Diese Positionen, um rumzumachen bringt dich dazu, nach mehr zu verlangen, was wiederum die Hauptzutat ist, wenn es um auflebende Leidenschaft und eine erotische Atmosphäre geht.

Es wird hart sein, euch zurückzuhalten, um nicht schon nach wenigen Minuten einander um den Hals zu fallen, was euren Rummach-Moment zum heißesten überhaupt machen wird.

Abschließende Gedanken

Ein Mann und eine Frau im Schlafzimmer lieben sich

Rummachen ist etwas, dass nie aus der Mode kommen sollte. Mit diesen Positionen, um rumzumachen und Kusstechniken kannst du nichts falsch machen.

Du wirst in seinen Augen eine wahre Göttin sein. Doch zuallererst musst du daran denken, dass alles mit dir beginnt – oder, um genau zu sein, mit deinem Selbstbewusstsein.

Einer selbstbewussten Frau kann keiner widerstehen. Es gibt nichts Attraktiveres als eine Frau, die ihren Wert kennt und keine Angst davor hat, das auch zu zeigen.

SEI MUTIG!

Ergreif die Initiative von Zeit zu Zeit. Sitz/Steh/Lieg nicht einfach nur da und lass ihn all die Arbeit machen.

Mach mit. Zeig ihm, dass du wirklich rummachen willst und auf ihn stehst und er wird alles für dich tun.

Leg deine Unsicherheiten beiseite. Lass es nicht zu, dass sie dich davon abhalten, überglücklich zu sein – sowohl in als auch außerhalb des Betts mit deinem Mann.

Der größte Anturner für ihn ist es, dich glücklich und zufrieden zu sehen. Also glaub mir, Selbstbewusstsein ist der Schlüssel!

Falls du immer noch voller Selbstzweifel bist, denk daran, dass er dich küsst, auf dich aufpasst, wie auf seinen eigenen Augapfel.

Sein Herz schlägt höher, wenn er an deiner Seite ist und er bekommt eine Beule in seiner Hose. Welchen Beweis brauchst du noch, um zu bestätigen, dass er dein Aussehen liebt?

Betrachte das Rummachen auch nicht als etwas, das zwingend zu Sex führt.

Manchmal könnt ihr rummachen, einfach des Rummachens Willen; damit ihr einander nahe seid und eine intimere Bindung aufbaut, als das Sex je könnte.

Diese Tipps sollen dir als eine Art Handbuch dienen, wenn es mal wieder ans Eingemachte geht, doch du solltest nicht ständig daran denken.

Wie ich schon zu Beginn sagte, wenn du dich nicht entspannst und den Moment genießt, wenn ihr rummacht, wird das alles umsonst sein.

Du wirst zu steif sein und es wird einfach nicht so klappen. Am besten betrachtest du diesen Artikel als etwas, das dir einen zusätzlichen Wert verleiht. Etwas, das deine Fantasie entfacht und dich dazu bringt, etwas Neues und Aufregendes auszuprobieren.

Hab keine Angst davor, die Dinge aufzupeppen und misch es ein bisschen auf.

Sei offen und ehrlich mit deinem Partner und sag ihm, wenn du etwas nicht magst. Merk dir: es geht auch um dein Vergnügen.

Ebenso gib ihm einen Hinweis, was du gernhast. Du musst es nicht immer mit vielen Worten ausdrücken.

Manchmal genügt ein Lächeln oder ein Stöhnen. Du hast die Absicht, ihn dazu zu bringen, es zu wiederholen.

Unterschätze auch nicht die Macht eines Kusses.

Küsst euch oft. Leidenschaftlich. Gib ihm einen Gutenmorgenkuss. Gib ihm einen Gutenachtkuss.

Küss ihn einfach immer, wenn dir danach ist, denn ein simpler Kuss reicht schon aus, um jemandem den Tag zu versüßen.

Ein Kuss ist wie, wenn du sagst: „Ich will dich; Ich bin dankbar, dich zu haben; Du bist mir wichtig“ ohne auch nur ein Wort zu sagen.

Die Heißesten Positionen, Um Rumzumachen, Die Eure Erotischen Momente Steigern Werden