Hast du jemals einen Mann so stark, immens und naiv geliebt, dass du dachtest, du wärst ein Glückspilz, der sein “Happy End” in einem Mann gefunden hat? Nun, das habe ich.

Ist es dir jemals passiert, dass du den falschen Mann geliebt und fest daran geglaubt hast, dass er der Richtige ist? Nun, mir schon.

Nach ihm schlüpfte mir alles durch die Finger.

Nach ihm war Glück nur noch etwas, worüber ich Geschichten gehört habe.

Und die Trauer überkam mich in Wellen.

Die Erinnerungen wechselten sich nur ab und die Emotionen, die sie mit sich brachten, überwältigten mich.

Lange Zeit habe ich mich gefragt, ob ich den Sinn meines Lebens wieder erfassen kann.

Ein besorgtes Mädchen sitzt auf dem Bett

Ich fragte mich, ob ich jemals wieder normal werden könnte oder ob ich jemals wieder in der Lage sein werde zu lieben.

Gott weiß, dass die Liebe Hunderte von Kilometern von mir entfernt war. Gott weiß, dass ich fast aufgegeben hatte.

Ich war nicht immer so. Ich war eine dieser glücklichen Frauen, die immer dankbar für alles waren, was sie hatten.

Ich gehörte zu denen, die ihr Leben genossen haben, gelächelt und jeden Tag gelacht haben, und ich war eine von denen, die voller Enthusiasmus für den kommenden Tag ins Bett gingen.

Aber die Beziehung mit einem Narzisst hat mich verändert.

Nachdem er mit mir fertig war, war ich nicht einmal mehr die Hälfte von dem, was ich mal war.

Der selbe morgendliche Enthusiasmus, den ich hatte, bevor wir uns begegnet sind, verwandelte sich nun in eine Angst, aus dem Bett zu kommen. Mein Glück wurde durch Angst ersetzt.

Lange Zeit habe ich mich dafür geschämt, dass ich mich von ihm verändern ließ.

Lange Zeit schämte ich mich für das, was ich geworden war, aber vor allem schämte ich mich dafür, dass ich ihm erlaubt hatte, das Beste aus mir herauszuholen.

Ich hätte es besser wissen müssen.

Ich habe ihm vertraut.

ein Mädchen, das in der Umarmung ihres Mannes glücklich ist

Er hat mich dazu gebracht, ihm zu vertrauen.

Er hat alles getan, um mich davon zu überzeugen, dass er hinter mir steht und dass er mir gehört.

Er hat mir das Gefühl gegeben, dass ich auf ihn zählen kann und dass er alles für mich tun würde.

Er machte immer wieder Versprechungen, und ich wartete immer darauf, dass diese Versprechungen erfüllt werden.

Aber das wurden sie nie. Denn er hat mich dazu gebracht, ihm zu vertrauen, nur damit er mich betrügen kann.

Ich fühlte mich bei ihm sicher.

Das umarmende Paar genießt das Wohnzimmer

Eine Zeit lang hatte ich das Gefühl, dass ich ihn zu einer Rettungsmission rufen könnte und er zu jeder Tageszeit kommen würde.

Eine Zeit lang dachte ich, er sei mein sicherer Zufluchtsort – aber er war nichts davon.

Er brachte mich dazu, mich sicher zu fühlen, nur damit ich nicht mehr aufpasse.

Als ich meine Deckung fallen ließ, war seine Mission erfüllt, weil ich vor seiner Attacke absolut ungeschützt war. Ich habe sie nie kommen sehen.

Ich habe ihn geliebt.

ein Mann, der an den Haaren seiner Freundin riecht

Ich ließ jemanden, der bereits mehrere gescheiterte Beziehungen hatte, ein Teil meines Lebens werden.

Ich gab mein Herz, meinen Körper und meine Seele einem Mann, der keine Ahnung hatte, was Liebe ist.

Ich liebte ihn mit jeder einzelnen Zelle meines Körpers und gab ihm meine bedingungslose, unaufhörliche und selbstlose Liebe, und ich verfiel ihm vollkommen.

Aber nur, weil er mich davon überzeugt hat, dass man ihm Liebe beibringen kann.

Aber man kann einem Narzisst nicht beibringen, zu lieben. Das liegt einfach nicht in seinem Blut.

Liebe ist nur ein abstraktes Wort, das er nie fühlen wird.

Ich verfiel einem Mann, der nicht fähig war zu lieben.

Er hat mich zu einer Gefangenen meiner Liebe gemacht.

ein Mädchen umarmt ihren Freund

Ich blieb bei ihm, weil ich glaubte, dass es aus Liebe war. Ich glaubte immer an die Liebe.

Ich glaubte, dass Menschen aus zwei Körpern und einer Seele erschaffen wurden und dass ich meine andere Seele, meine andere Hälfte in ihm gefunden hätte.

Aber er war nicht mein Seelenverwandter.

Er war nur jemand, der das Beste aus mir herausgeholt hat.

Er war jemand, der sich von meinem Elend ernährte.

Er war jemand, der mich niederschlagen musste, um sich selbst besser fühlen zu können.

Und ich ließ ihn das mit mir machen, weil ich naiv war.

Ich hatte mein Leiden romantisiert und mich selbst glauben lassen, dass ich eine Heldin bin, die für die Liebe kämpft.

Aber eigentlich war ich nur dumm, einem Narzissten zu verfallen.

Ich verlor mich in einer narzisstischen Person…

Ein Mann küsst eine Frau auf die Stirn2

Ich habe nicht mehr geglaubt, dass ich etwas wert bin oder dass ich es verdiene, geliebt zu werden.

Ich habe mein Selbstvertrauen verloren. Ich habe mein Selbstwertgefühl verloren.

Ich ließ zu, dass sein Egoismus gewinnt und dass sich alles nur um ihn dreht.

Ich ließ zu, dass er mir die Schuld für alles gibt und mich manipuliert.

Mit nichts davon war ich einverstanden, und doch geschah es. Ich verlor mich selbst.

Aber ich fand mich wieder.

Das Mädchen mit dem Hut lächelt

Ich habe für einen Mann die Hölle auf Erden erlitten.

Ich war die beste Version von mir selbst.

Ich habe alles gegeben und nichts zurückgehalten.

Ich wünschte, ich könnte sagen, dass ich nichts davon bekommen habe, aber so ging die Geschichte nicht zu Ende.

Ich habe eine ganz neue Lebenslektion daraus bekommen.

Für eine Weile mag ich vielleicht ein Wrack gewesen sein, aber ich hatte nicht vor, für den Rest meines Lebens so zu bleiben.

Das würde bedeuten, dass er gewonnen hat, und ich konnte das nicht zulassen.

Also zog ich mich hoch und fing an, meine zerrissenen Stücke eins nach dem anderen zusammenzunähen.

Ich habe jedes Loch in meinem Herzen einzeln repariert.

Ich habe auch jedes Loch in meiner Seele gestopft.

Ich ging mit erhobenem Kopf aus meinem Haus, als hätte er mir nichts getan.

Er hat viel zu oft auf mich getreten, so dass ich keine andere Wahl hatte, als ihm die Tür aus meinem Leben zu zeigen.

Wegen der Art und Weise, wie er mich behandelt hat, dachte ich, ich sei der Liebe nicht würdig.

Es dauerte eine Weile, aber mir wurde klar, dass ich mehr als gut genug bin – er war derjenige, der es nicht verdient hatte, geliebt zu werden.

An Jede Frau, Die Jemals Einem Narzisstischen Mann Verfallen War