Bevor wir beginnen, müssen wir eines klarstellen.

Es gibt keine magische Formel, keine sichere Technik, die garantiert, dass er den besten Sex seines Lebens erlebt.

Es gibt viel mehr Faktoren, als nur einen, um ihn so zu befriedigen, wie keine zuvor.

Du kannst nicht erwarten, ihn zu verzaubern und ins Bett zu ziehen, indem du ihm nur einen mächtigen, versauten Satz ins Ohr flüsterst.

Es gibt viel mehr zu tun. Manche Dinge kannst du kontrollieren, andere hängen nur von ihm ab.

Physisch gesehen, hältst du alle Karten in der Hand. Diesen Teil kannst du beeinflussen.

Frau in blauen Dessous

Aber es bleiben noch deine Fragen und seine Stimmung und einige andere Faktoren, wie der Zeitpunkt seines letzten Samenergusses.

Wenn er kurz bevor du gekommen bist, um es ihm zu besorgen, masturbiert hat, wird er höchstwahrscheinlich nicht so leicht erregbar sein.

Eine weitere Sache, die Frauen das Spiel erschwert, ist das Missverständnis, dass alle Männer gleich sind. Das sind sie nicht.

Nicht alle Männer können dieselben Dinge mögen. Denk einfach an die verschiedenen Arten von Männern.

Manche mögen Hintern, manche Brüste… und manche macht es schon total an, dir in die Augen zu sehen, während ihr es macht.

Frau in schwarzen Dessous

Wir alle haben unterschiedliche Schwächen, Fantasien und Szenarien, die uns antörnen, wenn du ihn also befriedigen willst, wie keine zuvor, beachte auch das.

Erweitere deine Sextechniken, sodass du aus einem Repertoire schöpfen kannst, wenn du das nächste Mal einen Mann glücklich machen willst.

Vergiss außerdem nicht, dass Sex keine Einbahnstraße ist.

Wenn ihr es nicht beide genießt, wird es auch nicht gut.

Du brauchst die Erregung, genauso wie er. Stelle also sicher, dass du nicht zu kurz kommst.

1. Versuche, herauszufinden, was ihn antörnt

Frau im schwarzen Trägershirt, das silberne Kettenhalskette trägt

Erforsche ihn ein bisschen und sehe, was sein Schwachpunkt ist, und was seine Fantasien und absoluten Antörner sind.

Es könnten enge Jeans und sexy High-Heels sein, die du trägst oder ein tiefer Ausschnitt.

Oder vielleicht ist er ein bisschen wilder und will dich mit einer anderen Frau oder gar einem anderen Mann sehen.

Doch das hängt davon ab, wie weit du für ihn zu gehen bereit bist.

Hast du einen dieser Codes einmal geknackt, um ihn zu befriedigen, mach weiter, denn es braucht noch viel mehr als das.

2. Tu es an einem neuen Ort

liegende Person mit schwarzen, oberschenkelhohen Socken

Laut Aussage von Männern ist spontaner Sex unglaublich aufregend und spaßig.

Er lässt ihre Motoren direkt aufheulen.

Diese Art von Sex ist schwer zu planen, aber andererseits kannst du einfach so tun, als hättest du nichts geplant, denn die Chance, dass er dich durchschaut, ist sehr gering.

Die Tatsache, dass er einfach so spontan Sex haben wird, wird seinen Verstand ganz einnehmen.

Macht einen Ausflug, Camping oder an sonst einen neuen Ort, denn an einem Ort zu sein, an dem du noch nie warst, wird dich automatisch neue Dinge probieren wollen lassen.

3. Baue langsam sexuelle Spannung auf

Frau in schwarzen Shorts mit Handschellen gefesselt

Dies ist das komplette Gegenteil von spontanem Sex, aber es wirkt jedes Mal wie Zauberei.

Bereite ihn langsam auf das vor, was kommen wird. Es ist dieses unbeschreibliche Gefühl, wenn sich Spannung zwischen euch beiden bildet und ihr euch gegenseitig die Kleider vom Leib reißen wollt.

Es ist dieses Gefühl, wenn er dir am unangebrachtesten Ort etwas versautes ins Ohr flüstert.

Es ist dieses Gefühl, wenn er dich leidenschaftlich küsst, bevor du auf die Arbeit gehst.

Baue diese Emotionen ein paar Tage lang auf, um ihn dich ins Schlafzimmer schleifen wollen zu lassen, um ihn dich fast anflehen zu lassen, ihn zu nehmen.

4. Berühre dich selbst

Mädchen auf dem Boden liegen

Das wird ihm die Sprache rauben.

Er wird so erregt werden, dass er dich an Ort und Stelle nehmen will.

Du weißt, dass du Bedürfnisse hast, genauso wie er, also scheue dich nicht davor, ihm das zu zeigen.

Zeige ihm, dass du am Höhepunkt der Lust sein willst. Zeig ihm, wie du angefasst werden willst.

Dadurch erregst du ihn nicht nur, er will sich jetzt auch beweisen.

Er wird sich direkt bei dir ans Werk machen und du wirst es kein bisschen bereuen.

Männer sind extrem visuell veranlagt und dich vor ihm beim Masturbieren zu sehen stimuliert ihn und macht ihn extrem scharf.

5. Nutze deine Stimme

schwarzer Büstenhalter für Frauen

Niemand will eine stille Frau im Bett. Wenn du dich nicht vocal ausdrückst, denkt er vielleicht, dass du es nicht genießt.

Du musst kein Stöhnen vortäuschen wie ein Pornostar, sondern versuche einfach, ihm zu sagen, was du magst.

Erteile ihm keine Befehle, denn das kann das Gegenteil bewirken und ihn abtörnen.

Sag ihm, was du gerne von ihm hättest.

Das ist nicht purer Dirty Talk, es macht deine Wünsche einfach transparenter.

Versuche auch, ein paar mal zu seufzen und du wirst sehen, wie die Begeisterung steigt.

6. Sei Fantasien nicht fremd

Graustufenfotografie des Frauengesichtes

Du musst es nicht tun, aber es wird ihm viel bedeuten.

Erforsche seine liebste Fantasie, wenn sie dir nicht zu verrückt ist (nach deiner Definition von verrückt), erwecke sie zum Leben.

Sei geduldig mit ihm, denn vielleicht ist ihm seine Fantasie peinlich und er will vielleicht nicht zugeben, dass es ihn erregt.

7. Ein gutes Vorspiel ist die halbe Arbeit

Graustufenfotografie von Mann und Frau beim Küssen

Vergiss nicht das Vorspiel, denn da wird sexuelle Spannung erzeugt.

Da wirst du ihn dazu bringen, dich und jeden Zentimeter von dir zu wollen.

Hier hast du die Macht, ihn dich anflehen zu lassen, dich ins Bett nehmen zu dürfen.

Hier bist du die Königin, die alle Regeln nach Belieben setzen kann und er wird sich enthusiastisch daran halten.

Baut die Chemie zwischen euch auf, indem ihr euch gegenseitig erforscht.

Nehme dir jeden Zentimeter seines Körpers vor.

Lass ihn sich sexy und begehrt fühlen.

Männer Decken Auf 7 Wahnsinns-Tipps, Um Einen Mann Im Bett Zu Befriedigen