Ich bin sicher, du hast Geschichten über Mädchen gehört, die sich emotional verändert haben, nachdem sie verletzt wurden. Über Mädchen, die zurückhaltend und vorsichtiger wurden.

Über Mädchen, die aufgehört haben an die Liebe zu glauben, und Angst davor haben zu lieben.

Ich bin sicher, du hast Geschichten von Mädchen gehört, die herzlos geworden sind, nachdem ihr Herz gebrochen wurde.

Die Mauern um sich herum gebaut haben, und sich abgeschirmt haben, nachdem jemand, den sie liebten, sie komplett zerrissen hatte.

Ich bin sicher, du hast Geschichten von Mädchen gehört, die für andere unerreichbar wurden, nachdem bestimmte Typen sie in Stücke gerissen haben.

Nun, falls du davon Bescheid weißt, weißt du auch alles über mich, weil ich eines dieser Mädchen bin.

Ich bin eines der Mädchen, die den falschen Mann von ganzem Herzen geliebt haben. Ein Mädchen, das ihm alles gab, was sie hatte, und ein Mädchen, das dachte, er hätte sie verdient.

Ich war ein Mädchen, das sich die Mühe um eine Beziehung machte, die keine Zukunft hatte, und ein Mädchen, das bereit war, sich für diesen Mann zu opfern.

Aber ich war auch ein Mädchen, das verletzt wurde. Ein Mädchen, das für selbstverständlich gehalten wurde und dessen Verletzlichkeit und Liebe gegen sie benutzt wurden.

Und nachdem ich endlich mit diesem Mann Schluss gemacht habe, habe ich mich drastisch verändert. Ich hörte auf, in Menschen Vertrauen zu haben, und ich dachte, dass alle nur die Absicht hatten, mich zu verletzen und mir das Herz zu brechen.

Ich fing an zu denken, dass alle Männer gleich sind, und ich war nicht einmal bereit, einem Typen eine Chance zu geben, weil ich dachte, ich würde einfach nur mit einem gebrochenen Herzen enden, so wie es in der Vergangenheit geschah.

Also war ich bereit alles zu tun, um das zu verhindern. Ich wurde verschlossen, und ich baute dicke Gefühlswände um mein Herz herum, die stark genug waren, alle Eindringlinge draußen zu halten.

Und ja, ich bin eine emotional unerreichbare Frau geworden. Manche würden vielleicht auch sagen, dass ich emotional verkrüppelt wurde.

NACHDEM ER MEIN HERZ GEBROCHEN HATTE, MACHTE ER MICH AUCH FÜR ANDERE UNERREICHBAR

Ja, diese Lebensart hat mir wahrscheinlich sehr viel Liebe entzogen.

Wahrscheinlich habe ich es verpasst, ein paar außergewöhnliche Leute zu treffen und es ist möglich, dass ich es versäumt habe, ein paar tolle Jungs heranzulassen, die eine Chance verdient hätten.

Und man könnte sagen, dass es nichts Gutes daran gibt.

Aber die Wahrheit ist, dass, obwohl ich für andere unerreichbar geworden bin, ich mich auch vor jedem möglichen emotionalen Schmerz geschützt habe.

Ich bin auch für niemanden mehr erreichbar, der mich verletzt. Ich habe verhindert, dass mein Herz wieder gebrochen wird.

Ich habe mich selbst vor eventuellen Tränen und Enttäuschungen bewahrt. Ich habe mich davor bewahrt, meine Zeit und Energie an jemanden zu verschwenden, für den es nicht wert ist, einen Finger zu krümmen.

Ich habe mich selbst davor bewahrt, Hoffnungen zu haben und eine Zukunft mit jemandem zu planen, der mich die ganze Zeit nur manipuliert hat. Sich in jemanden zu verlieben, der nur an meine Unterwäsche will.

Ich habe mich davor bewahrt, emotional oder körperlich misshandelt zu werden, betrogen und gedemütigt zu werden.

Von der Schuld an jeder Kleinigkeit, die schiefgeht, und von jemandem, der mir sagt, dass ich seiner Liebe oder Aufmerksamkeit nicht würdig bin.

Ich habe mich davor bewahrt, ausgenutzt zu werden, auf den Arm genommen und als selbstverständlich betrachtet zu werden.

Mich zu fragen, warum ein Mann, den ich so sehr liebe, mich niemals genug lieben kann und nie nur mir gehören kann.

Ich habe mich selbst davor bewahrt, stundenlang auf einen leeren Bildschirm zu starren und darauf zu warten, dass er mich anruft oder meine Nachricht beantwortet.

Ganz angezogen einzuschlafen, während ich warte, dass er mich abholt. Ich habe mir zahlreiche schlaflose Nächte, und ein Meer von Tränen erspart.

Einen Mann anzubetteln, mich auszuwählen und mich zu lieben. Ihn anzuflehen, sich zu mir zu bekennen.

Ich habe mich selbst davor gerettet, meinen Wert in Frage zu stellen und mich zu fragen, warum ich ihm nie genug war. Vor der Frage, ob ich noch etwas mehr hätte tun können, damit der Mann, den ich liebe, mich mehr liebt.

Und ich weiß nicht, ob das das Beste war, was ich hätte tun können. Ich weiß nicht, ob ich einen anderen Weg hätte wählen können, um mit meinem Verlusttrauma und meinem Herzschmerz fertig zu werden.

Aber was ich weiß ist, dass es das einzige war, was ich zu tun wusste. Und damals sah ich diesen als den einzigen Weg an, um zu heilen und mir selbst zu helfen.