Ich werde nicht die sein, die dir sagt, dass es falsch ist, bei einem Sexsüchtigen zu bleiben und zu versuchen, die Probleme zu lösen.

Ich werde auch nicht versuchen, dir die Augen zu öffnen und zu zeigen, was du vermisst, während er dir etwas vormacht.

Das werde ich nciht, weil du das schon weißt – genauso wie ich das wusste, als ich mit so einem Mann gelebt habe.

Ich will dir nur meine Geschichte erzählen, damit du sehen kannst, dass du nicht allein bist und Dinge besser werden können, egal wie du dich jetzt fühlst.

Das müssen sie – wenn es dir wichtig ist, natürlich.

Ich war mit einem Sexsüchtigen verheiratet und an jedem Tag meines Lebens mit ihm hatte ich das Gefühl nicht genug zu sein.

Egal wie viele Dinge ich versuchte, um ihn zu befriedigen, es war nie genug.

Er suchte ständig nach neuen Wegen Spaß zu haben.

Sein Computer war voll mit hardcore Pornos, Datingseiten und einigen schmutzigen Nachrichten, die er mit Frauen, die seine Sexlust teilen, ausgetauscht hat.

Und das Schlimmste war, dass ich davon wusste, aber ich dachte es sei nur eine Phase und er würde sich ändern.

Ein Mann, der von zu Hause aus an einem Computer arbeitet

Ich dachte, er würde sich für mich und unsere Kinder ändern.

Aber das tat er nie. Er brauchte es, Pornos zu schauen, sogar vor meinen Augen mit Frauen zu flirten und wann immer er Zeit hatte sich selbst zu befriedigen.

All diese Dinge füllten ihn mit Dopamin und darum fühlte er sich besser.

Vielleicht war es sein Weg den Stress abzuschütteln und über seine niedrige Selbstachtung hinwegzusehen.

Doch er konnte sich nicht mal für uns anstrengen.

Er tat all das nur um sich selbst zu befriedigen und hat in meiner Sekunde an mich gedacht.

Für ihn war ich einfach ein Körper, den er haben konnte, wenn er geil wurde.

Ich war da, um seine kranken Bedürfnisse zu erfüllen, damit er wieder Macht bekam.

Und egal, wie sehr ich es versuchte, ich konnte ihn nie verlassen.

Erst blieb ich, weil ich dachte es sei nicht ernst und er würde sich ändern, aber er das tat er nicht.

Er sagte, dass er Sex genauso braucht wie Luft zum Atmen.

Und jedes Mal wenn er das sagte brach er mein Herz damit, denn ich war nicht die Frau, die all seine Bedürfnisse erfüllen konnte.

Es war ihm egal, ob er mir weh tat oder mein Herz brach.

Er wollte, dass ich Dinge tat, über die ich nicht sprechen will, aber alles davon war extrem schmerzvoll für mich.

Im Kopf des Narzissten: Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen
14,99 €

In diesem Buch habe ich mein Herz so geöffnet, wie ich es zuvor nie für möglich gehalten hätte. Aber ich habe es getan, weil ich möglichst vielen Frauen die Chance geben möchte, aus meinen Fehlern zu lernen, sie zu vermeiden oder zu heilen, so wie ich Heilung erfahren habe.

Jetzt Kaufen Learn More
01/23/2021 11:18 pm GMT

Einmal habe ich ihm gesagt, dass ich das nicht machen will. Er sagte mir, dass er, sollte ich ihm nicht geben, was er braucht, an anderen Orten danach suchen werde.

Ich habe mich schrecklich gefühlt, als sei ich nicht gut genug und nichts wert.

Dann habe ich erkannt, dass Liebe nur Sinn macht, wenn man sich nicht schrecklich fühlt.

Wenn man verliebt ist, tut man alles, um den Partner glücklich zu machen.

glückliches Paar läuft am Strand

Man verletzt sie nicht und bittet sie sich wie eine Schlampe zu verhalten, um deine kranken Bedürfnisse zu befriedigen.

Wenn man verliebt ist, fickt man nicht hart, sondern man macht Liebe.

Denn Liebemachen ist voller Gefühle, die dich besonders fühlen lassen, und gefickt werden hat das nicht.

Schau, man kann mit jedem Sex haben, aber nur mit einem Geliebten kann man Liebe machen. Und das ist ein riesiger Unterschied.

Schade, dass Liebe nicht die Priorität für meinen Ex war.

Er wollte einfach in die Kiste steigen, um sich besser zu fühlen.

Er hat sich nicht entschieden – er machte andere Mädchen an, während ich vor ihm saß und ihn ansah und fragte, warum er mir das antat.

Und jedes Mal, wenn ich gehört werden wollte, manipulierte er mich, indem er sagte, es sei alles in meinem Kopf und dass er mich liebt.

Und wieder fiel ich in sein Netz aus Lügen und dachte, dass ich überreagiere.

Also behielt ich mein beschissenes Leben mit schrecklichem Ehemann, der seinen Schwanz nicht in der Hose lassen konnte.

Er war ernsthaft süchtig nach Sex, aber er wollte es nie zugeben.

Und all meine Gespräche mit ihm darüber Hilfe zu holen waren vergebens, denn er wollte den wichtigsten Teil seines Lebens nicht loswerden.

All die Zeichen seiner Untreue waren überdeutlich, aber irgendwie wollte ich sie nicht sehen.

Vielleicht können sie dir helfen, rechtzeitig zu gehen und den Schmerz, den ich erlebt habe, zu vermeiden.

1. Er versteckte sein Handy

Ein Mann versteckt sein Handy vor einem Mädchen

Immer wenn ich sein Handy nehmen wollte, um nach der Uhrzeit oder ähnlichem zu sehen, würde er vom anderen Ende des Hauses her rennen, um mir die ANtwort selbst zu sagen.

Er war sehr sensibel, wenn ich seine persönlichen Dinge anfasste.

2. Er war nie in seinen Accounts eingeloggt

Ein Mann mit Brille arbeitet an einem Laptop

Wir teilten einen PC. All meine Accounts waren frei, aber er würde sich immer ausloggen, selbst wenn er nur aufs Klo ging.

Ich kann mir nur vorstellen, was für schmutzige Dinge er da hatte.

3. Er konnte nicht erklären, wohin das Geld verschwand

Zwei Erwachsene führen eine Diskussion

Wir gaben mehr Geld aus als üblich, aber wir hatten nicht alles, was wir brauchten.

Und jedes Mal, wenn ich ihn über das Geld fragte, sagte er, dass er es ausgegeben hatte, aber nicht mehr wisse, wo und ich solle mich nicht so anstellen.

4. Er masturbierte ständig

Ein Mann, der eine Zeitschrift im Bett betrachtet

Das Schlimmste war Sex mit ihm zu haben und zu denken, dass ich 100% gegeben hatte, um ihn zu befriedigen und während ich mit gesegnetem Lächeln im Gesicht versuchte mit ihm zu kuscheln, begann er sich schon wieder einen neben mir runterzuholen.

Wenn Dein Typ Diese 10 Dinge Tut, Ist Er Süchtig Nach Sex

5. Er lügte ständig

eine Frau, die auf der Schulter ihres Freundes ruht

Wannimmer er mir sagte er sei irgendwo, wusste ich, dass er wahrscheinlich lügte und mit einer anderen Frau im Bett war.

Er kam nach Hause und roch nach Alkohol und billigem Frauenparfum und so betrunken und stinkend wollte er Sex mit mir haben.

6. Er wollte immer dominant im Bett sein

Ein junges Paar liegt in einem Hotelzimmer

Ich muss zugeben, dass er ein wirklich gutaussehender Mann war, aber das war nicht genug.

Er musste immer der Dominante sein, denn das machte ihn an.

Seine Verrücktheit nach Sex und noch stärkerem Sextrieb ließen ihn zu einem Sexsüchtigen werden und er konnte es nicht verhindern.

7. Er flirtete mit jeder

ein verliebtes Paar trinkt zusammen Kaffee

Ich konnte nie mit ihm ausgehen und mich gut in meiner Haut fühlen.

Er ruinierte jedes Date, jedes Treffen mit Freunden.

Er machte meine beste Freundin an als ich nicht da war und auch sonst so ziemlich jede andere Frau in seiner Nähe.

8. Er war manipulativ

ein Mann, der eine unglückliche weinende Frau anschreit

Das Schlimmste, was er mir antat war, dass er versuchte mich davon zu überzeugen, dass ich überreagiere und es alles nur in meinem Kopf sei.

Ich war nicht verrückt. Ich wusste, was ich sah. Ich kannte ihn besser als jeder andere und konnte sehen, wenn er log.

9. Er ließ mich unwohl im Bett fühlen

Ein verliebtes Paar wacht zusammen im Bett auf

Wannimmer ich mit ihm im Bett war, war es wie ein Wettstreit.

Ich konnte es nicht genießen, aber er gab mir das Gefühl, dass ich mich anstrengen müsse, damit er sich gut fühlte.

Immer wenn es vorbei war fühlte ich mich wie ein Stück Dreck wegen seiner hässlichen Kommentare – es echote in meinem Kopf, dass ich es besser machen musste und darum verlor ich meine Selbstachtung.

10. Er behandelte mich immer mit Misstrauen

ein junges Paar streitet

Er war derjenige, der mich betrog, der seine Sucht nicht los werden konnte, aber er gab mir an allem die Schuld.

Nur weil er in seiner ‘Sexwelt’ war, dachte er, dass ich ihn betrog und viele Männer neben ihm in meinem Leben hatte.

Und egal was ich sagte, er nahm es nicht an und folterte mich weiter, indem er mir sagte ich sei eine Schlampe und kein gutes Beispiel für unsere Kindern.

Er wollte alle Schuld mir zuweisen und egal, was ich sagte, ich hatte nie Recht.

Dies sind nur einige der Dinge, die mein Ex mir angetan hat und den Rest versuche ich zu vergessen.

Sein schlechtes Verhalten mir gegenüber ließ mich mein Selbstwertgefühl verlieren und mich selbst Fragen, ob ich gut genug bin und jemals einen Mann anziehen werde, der mich wirklich liebt und respektiert.

Obwohl wir nicht mehr zusammen sind, hat er noch Einfluss auf mich.

Jedes Mal, wenn ich einen neuen Mann treffe, versuche ich Zeichen dafür zu finden, dass er auch sexsüchtig ist.

Und darum endet jede neue Beziehung, bevor sie überhaupt beginnt.

Ich denke immer, dass ich früher etwas tun hätte sollen, um ihm zu entkommen.

Ja, das kann man leicht sagen. In Wirklichkeit braucht es viel Mut es zu tun – ihn zu verlassen, besonders wenn man finanziell von ihm abhängig ist.

Andererseits wollte ich auch meinen Kindern den Spott ersparen, dass ihr Vater so dargestellt wird.

Ich weiß einfach, dass ich mir seinen Mist zu lang gefallen lassen habe, aber ich habe endlich beschlossen, ihm zu entfliehen und aufzuhören in der Hölle zu leben.

Nun, nach vielen Jahren, habe ich meine Selbstachtung wieder gefunden und mein altes Ich.

Jetzt kann ich erkennen, dass er das Problem war und ich das nicht hatte sehen wollen.

Ich habe ihn sogar aus irgendeinem Grund verteidigt.

Vielleicht war es leichter für mich, meine Probleme zu leugnen statt sie zu konfrontieren.

Aber ich habe es getan und es war die beste Entscheidung meines Lebens.

Jetzt bin ich eine glückliche Frau und er ist dasselbe Stück Scheiße.

Manche Dinge ändern sich wohl nie!

Wenn Dein Typ Diese 10 Dinge Tut, Ist Er Süchtig Nach Sex

Im Kopf des Narzissten: Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen
14,99 €

In diesem Buch habe ich mein Herz so geöffnet, wie ich es zuvor nie für möglich gehalten hätte. Aber ich habe es getan, weil ich möglichst vielen Frauen die Chance geben möchte, aus meinen Fehlern zu lernen, sie zu vermeiden oder zu heilen, so wie ich Heilung erfahren habe.

Jetzt Kaufen Learn More
01/23/2021 11:18 pm GMT