Ihr Körper und ihr Geist haben geschrien, dass sie es nicht länger ertragen kann, aber du hast nicht hingehört, weil es dir einfach scheißegal war. Du warst zu beschäftigt damit, egoistisch zu sein und hast dich nur um deine eigenen Interessen gekündigt. Du hast dich kein Stück um sie und um ihre Gefühle gekümmert und darum, was sie wirklich braucht. Ignoriert zu werden gehört auf keinen Fall dazu.

Du hast sie in jeglicher Hinsicht vernachlässigt. Du hast sie als selbstverständlich angesehen und du hast sie schließlich verloren.

Sie hat leise gelitten und darauf gehofft, dass du dich ändern würdest und sie wahrnehmen würdest, aber das hast du nicht getan. Deswegen hat sie dich aufgegeben.

Wenn du sie bemerkt hättest und wenn du bemerkt hättest, wie sehr sie dich geliebt hat, wie viel sie für dich geopfert hat und wie oft sie etwas getan hat, um es dir Recht zu machen, dann wäre sie geblieben. Aber stattdessen hast du dich dafür entschieden, sie zu ignorieren und das zu tun, was du tun wolltest. Du hast dich für dich selbst entschieden anstatt für sie. Und deswegen hat sie dich aufgegeben.

Sie hat dich aufgegeben, weil du nie Zeit für sie hattest. Auch wenn sie nach deiner Hilfe gefragt hat und dich darum gebeten hat, für sie da zu sein, hast du ihr gesagt, dass du es tun wirst und sie dann vergessen. Du warst zu sehr mit deinen eigenen Problemen beschäftigt, sodass du sie völlig ignoriert hast. Nach einiger Zeit hat sie aufgegeben. Sie hat damit aufgehört, dich nach deiner Hilfe zu fragen und offen gesagt hat sie auch nichts mehr von dir erwartet.

Sie hat dich aufgegeben, weil sie dir nicht mehr vertrauen konnte. Sie hat sich in deinen Armen nicht mehr sicher gefühlt, weil sie wusste, dass du sie irgendwann einmal nicht mehr beschützen würdest. Du würdest nur dich selbst beschützen.

Sie hat dich aufgegeben, weil du nicht mehr dieselbe Person bist, die sie kennengelernt hat und in die sie sich verliebt hat. Du hast dich verändert, aber zum Schlechten. Oder vielleicht hast du auch einfach nur dein wahres Gesicht gezeigt. Wie dem auch sei, du hast dich von ihr entfernt und sie hatte das Gefühl, dass sie dich nicht mehr kannte, als wärst du ein Fremder für sie.

Sie hat dich aufgegeben, weil sie es nicht mehr ertragen konnte, alleine zu sein. Sie konnte es nicht mehr ertragen, dich lächeln zu sehen, während sie selbst sich ihre Augen aus dem Kopf geweint hat. Sie konnte es nicht mehr ertragen, leise zu schluchzen, während du neben ihr gelegen bist und geschlafen hast. Du hattest keine Ahnung davon, wie traurig sie war. Du hattest keine Ahnung davon, dass sie direkt neben dir geweint hat.

Sie hat dich aufgegeben, weil es ihr dreckig ging. Sie hatte vergessen, was Freude ist und du bist derjenige, der Schuld daran ist.

Sie hat dich aufgegeben, weil du niemals versucht hast, sie zu einem besseren Menschen zu machen. Ihr ist es deiner Seite immer schlechter gegangen und du hast es nicht einmal bemerkt. Du hast sie nicht dazu aufgefordert, die beste Version ihrer selbst zu sein, sondern du hast von ihr erwartet, das für sie zu tun. Nun ja mein Liebe, die Liebe ist eben nun mal keine Einbahnstraße.

Sie hat dich aufgegeben, weil du sie nicht mehr geliebt hast. Früher hattest du nur Augen für sie. Früher war sie für dich die schönste Frau der Welt. Sie hat dich aufgegeben, weil du ihre Hand nicht mehr gehalten hast und weil du sie nicht mehr so leidenschaftlich wie früher geküsst hast. Du hast sie ausrangiert, aber der Tag wird kommen, an dem du jede falsche Entscheidung bereuen wirst, die du in Bezug auf sie getroffen hast.

Sie hat dich aufgegeben, weil du sie dazu gebracht hast, aufzugeben. Du hast sie komplett aus deinem Leben verbannt. Als sie eure Beziehung retten wollte, als sie alles dafür getan hat, um deine Aufmerksamkeit zu bekommen, hast du ihr die Entscheidung so viel leichter gemacht. Tatsächlich war deine Entscheidung, dich nicht zu entscheiden, eine Entscheidung.

Sie wollte nur, dass du ehrlich zu ist bist. Sie wollte, dass du sie so liebst wie sie dich geliebt hat. Sie wollte, dass du für sie da bist, genau so wie sie für dich da war. Sie wollte, dass du sie in deinen Armen hältst und sie liebst. War das zuviel verlangt? Aber du hast ihr keine Liebe gegeben. Deswegen hat sie dich aufgegeben, weil du derjenige warst, der eure Beziehung zuerst aufgegeben hat.

Sie hat dich aufgegeben, weil du sie nicht respektiert hast. Du hast sie wie ein Stück Dreck behandelt und sie hat sich an die negativen Gefühle um sie herum gewöhnt. Sie hat sich an das Gebrüll und an die Vernachlässigung gewöhnt. Sie hat sich daran gewöhnt, weniger wichtig zu sein. Traurigerweise hat sie wirklich daran geglaubt. Sie hat wirklich daran geglaubt, dass sie die Liebe eines anderen Menschen nicht verdient hat. Sie war der Meinung, dass sie ein schrecklicher Mensch ist und dass Gott ihr genau das geschickt hat, was sie verdient hat – dich.

Sie hat dich aufgegeben, weil sie endlich das Licht und die Hoffnung wieder gefunden hat, nachdem sie total am Boden war, sich ihren Ängsten gestellt hat und sich wie das letzte Stück Dreck gefühlt hat. Sie hat tief in sich hinein geblickt und eine verängstigte Frau gesehen, die viele Sorgen hatte und die darum gebettelt hat, befreit zu werden. Deswegen hat sie sie freigelassen. Sie hat sich selbst wieder geliebt. Sie hat sich befreit. Sie wusste, dass sie es verdient hat.

Sie wusste, dass sie einen besseren Mann als dich verdient hat.